FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du einige häufig gestellte Fragen und meine jeweilige Antworten darauf. Ich betone hierbei das es sich um meine Antworten handelt, da natürlich jede/r andere Erfahrungen macht und evtl. irgendwo, irgendwer andere Antworten haben könnte.

Wie es bei so vielen Rezepten ist, dass eigene ist immer das beste ;-)

Deine Frage ist nicht dabei oder die Antwort ist unklar? 

Schreib mir eine Nachricht!

Dreadlocks

Wie lang müssen die Haare sein um Dreadlocks erstellen zu können?


Ich erstelle Dreadlocks ab einer Haarlänge von 10, besser 15cm ;-)




Verliere ich Haarlänge und wie viel?


Ja. Wie viel die Haare durch den Prozess an Länge verlieren ist allerdings nicht pauschal zu beantworten. Das liegt daran, dass eine Dread nur so lang werden kann wie die Längsten Haare der jeweils abgeteilten Partie sind. Durch den ganz normalen Haarverlust von 70 bis 100 Haaren pro Tag, sind natürlich nicht alle Haare auf dem Kopf gleich lang. Viele gleichlange Haare haben Menschen mit frisch geschnittenen, relativ kurzen Haaren und Menschen die sich regelmäßig um die angleichung der Haarlänge kümmern / Spitzen schneiden! Bei sehr langen Haaren ist es oft (nicht immer!) der Fall, dass die Haare im unteren drittel auch um ein drittel weniger sind als im oberen Bereich. Aus diesem "Rest" ergibt sich dann eine offene Spitze- jenachdem, lang oder kurz. Sind die Dreadlocks dann erstellt kann es sein, dass die Haare sich, mit dem beginnenden Filzprozess, ein Stück zusammen ziehen. Das hängt unter anderem davon ab, wie fest die Dreads von Anfang an toupiert und gehäkelt wurden aber noch von vielen anderen Faktoren. Wie viel und ob DU Länge verlieren wirst, lässt sich am besten bei einem persönlichen Beratungsgespräch herausfinden.




Dreadlocks waschen: wie oft & womit?


Ein Gerüchte Klassiker zum Thema Dreadlocks ist, dass Dreadlocks nicht gewaschen werden. Selbstverständlich werden sie waschen und das sollten sie auch. Wie oft und womit ist natürlich dir selbst überlassen. Fakt ist, dass der Filzprozess nur dann statt finden kann, wenn die Haare frei von Talg und Schmiermitteln jeder Art sind. Das heißt fettige Haare können genauso wenig filzen wie Haare die mit Wax oder Weichmachern behandelt werden. Ich empfehle Dreadlocks ein bis zwei mal pro Woche mit der Dreadseife von Glan zu waschen (erhältich bei mir im Shop). Grundsätzlich kannst du aber alles zum Waschen verwenden was frei von Silikonen und Weichmachern ist. Bei Dreadheads beliebte Mittel sind unter anderem: Teebaumöl Shampoo, Totes Meersalz Shampoo oder Head & Shoulders. Oft wird auch zur Kernseife geraten, hier ist allerdings vorsicht geboten. Wer zu empfindlicher oder trockener Kopfthaut neigt sollte darauf verzichten, da die Kernseife die Kopfhaut stark austrocknet. Auf die Kopfhaut sollte man sich beim waschen besonders konzentrieren, denn sie produziert den Talg der den Filzprozess stört außerdem kann sie durch die Umstellung, unter Umständen gereizt reagieren. Wenn du zum Waschen ein festes Stück Seife verwendest, ist es ratsam dieses zwischen den Händen oder mit einem Duschschwamm, aufzuschäumen und nur mit dem Schaum zu waschen. So verhinderst du Seifenrückstände in deinen Dreadlocks, die zu unangenehmen Gerüchen führen können. Wichtig ist, egal womit gewaschen wird, am Ende immer gründlich ausspülen und gut trocknen. Auch das beugt unangenehmen Gerüchen vor!




Wenn ich keine Dreadlocks mehr möchte: Glatze?!


Nein! Ich selber habe mich 2016 mal vorübergehend von meinen Dreads getrennt (was ich übrigens bitter bereut habe!). Es besteht die Möglichkeit die Dreads mittels kämmen zu entfernen. Meine Dreadlocks waren damals ca 2 Jahre alt und schon ziemlich filzig, die Haare waren vor der Erstellung etwas länger als Schulterlang. Nach dem auskämmen und dem Friseurbesuch waren sie ca Kinnlang. Rauswachsen lassen ist auch eine Option, diese funktioniert allerdings nicht für jede/n. Am besten gar nicht drüber nachdenken und die Dreadlocks für immer behalten ;-)




Was muss ich vor der Erstellung beachten?


Wenn du dich für Dreadlocks entschieden hast, kannst du deine Haare schon vor dem Termin auf den Prozess vorbereiten. Vielleicht behandelst du deine Haare sogar schon im passenden Rhytmus und mit den passenden Produkten. Ich empfehle die Dreadlocks nach der Erstellung, ca. eine Woche nicht zu waschen. Wenn du also zu schnell fettenden Haaren neigst, kannst du z.B. probieren bis zum Termin, deinen Waschrhytmus entsprechend anzupassen. Vielleicht weißt du nicht genau wie du das schaffen solltst? Es gibt zahlreiche Internetforen und Plattformen mit hilfreichen Tipps zu dem Thema, ich kann dich natürlich auch gerne individuell dazu Beraten. Das Produkt welches du in der Vorbereitungszeit verwendest, sollte auf jeden Fall frei von Silikonen und Weichmachern sein! Wenn du dir nicht sicher bist welches Produkt du verwenden sollst, helfe ich dir gerne bei der Entscheidung. Mit sehr stark blondierten Haaren kann es unter Umständen schwierig werden, da diese durch häkeln brechen können, dass besprechen wir am besten im Einzelfall persönlich.




Wie werden Dreadlocks gemacht?


Bei der Erstellung werden alle deine Haare in eine (meistens) variable Menge an Strähnen eingeteilt, mit einem sehr engen Kamm toupiert und anschließend mit einer feinen Häkelnadel fixiert. Grob gesagt werden dadurch einzelne Haare aufgeraut und durch das anschließende fixieren mittels Häkelnadel, haben die Haare dann die besten Vorraussetzungen zum filzen.




Ist die Erstellung mit Schmerzen verbunden?


Ähnlich wie beim tattoowieren empfindet das jeder Mensch anders. Manche finden es total angenehm und andere haben tatsächlich starke schmerzen. In der Regel kannst du selber am besten einschätzen wie empfindlich du an der Kopfhaut bist. Wer seine Haare regelmäßig starkem kämmen aussetzt, oder oft enge Zöpfe trägt ist eher daran gewöhnt und empfindet es somit wahrscheinlich als weniger schmerzhaft. In den ersten Tagen nach der Erstellung und auch nach einem Pflegetermin, kann es zu einem Spannungsgefühl auf der Kopfhaut kommen. Normalerweise lässt dieses meistens nach der ersten Nacht und spätestens nach ein-zwei Tagen wieder nach. Um die Kopfhaut etwas zu beruhigen kannst du sie z.B. mit Birkenhaarwasser, vor dem schlafen gehen vorsichtig einmassieren.




Was muss ich nach der Erstellung beachten?


Als aller erstes nach der Erstellung solltest du unbedingt: unendlich glücklich sein :-) Es hat der Anfang einer wunderbaren Reise begonnen! Halte dir immer vor Augen das Dreadlocks immernoch Haare sind, nur in einer anderen Form. Mit dem ersten Waschen kannst du mindestens eine und maximal zwei Wochen warten, so können sich deine Haare legen und die Kopfhaut erstmal an die Veränderung gewöhnen. Wenn du wissen willst wie man Dreadlocks pflegen kann, schau doch mal hier rein: Pflege Du kannst deine Dreadlocks von Anfang an nach Lust und Laune schmücken und dekorieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Verwendung von Bändern ist zu beachten, dass ein Material gewählt werden sollte, welches nicht in die Dreads einfilzen kann z.B. gewachstes Makramee Garn.




Wie lange dauert die Erstellung?


Wie lange die Erstellung dauert, hängt von mehreren Faktoren ab. Viele, lange, dünne Dreads, dauern natürlich länger, als wenige, dicke, kurze. Geschlossene Spitzen dauern länger als offene usw. Es ist also abhängig von den Wünschen sowie von den Bedingungen. Glattes gepflegtes Haar lässt sich z.B. schlechter verarbeiten als sprödes oder krauses Haar. Ein weiterer Faktor ist das eigene Schmerzempfinden, so kann es passieren das ein eher sensibler Mensch mehr Pausen benötigt oder die Erstellung auf mehrere Sitzungen aufgeteilt wird. Im Durchschnittl dauert eine Neuerstellung zwischen 6 und 10 Stunden.




Dreadlocks und Läuse?


"Alle Dreadheads haben Läuse", ein Satz der leider nicht selten zu hören ist. Natürlich gibt es auch unter Dreadheads die/den ein/e oder andere/n, der/die so ungepflegte Haare hat, dass diese Aussage vielleicht berechtigt wäre. Im Normalfall haben Dreadheads aber sehr saubere Köpfe. Läuse oder anderes ungeziefer fühlen sich auf sauberen Köpfen allerdings sehr unwohl. Aber: Dreads sind immernoch Haare. Deswegen kann auch ein gepflegter Dreadhead mal mit Läusen in berührung kommen und im schlimmsten Fall auch von ihnen befallen werden. Das ist kein Grund zur Panik. In der Apotheke gibt es zahlreiche Mittel mit denen die Läuse zuverlässig bekämpft werden können, einzig das auskämmen mit dem Nissenkamm ist nicht möglich.




Welche Kosten kommen auf mich zu?


Auf Grund der Individualität dieser Frisur und der zahlreichen Möglichkeiten, lässt sich die Frage pauschal leider nicht beantworten. Es gilt ein regulärer Stundensatz (bitte persönliche Anfrage), ich arbeite nicht mit Festpreisen. Auf Anfrage können wir gerne gemeinsam die Kosten, nach deinen individuellen Wünschen durchgehen.




Schlafen mit Dreadlocks


Geht :-) Es kann sein, dass die Dreads kurz nach der Erstellung noch etwas steif sind und vom Kopf abstehen, weswegen manche in den ersten Nächten eine Mütze tragen. So können sich die Dreads an den Kopf anlegen. Nachts kannst du sie auch einfach zum Zopf tragen, ein breites Gummi was nicht zu fest sitzt, sorgt dafür das die Dreads an der Stelle auf Dauer nicht abbrechen können. Ich selber trage sie Nachts immer offen. Einfach mal alle Möglichkeiten ausprobieren um heraus zu finden welche am besten für dich geeignet ist. Mit trockenen Haaren schlafen zu gehen, beugt unangenehmen Gerüchen vor.




Können Dreadlocks schimmeln?


Nein Dreadlocks sind nach wie vor, ganz normale Haare, bestehend aus dem selben Material wie Fingernägel, Horn. Fügt man den Haaren jedoch organische Substanzen oder Lebensmittel zu und wäscht diese nicht absolut rückstandsfrei wieder aus, kann im schlimmsten Fall Schimmel entstehen. Also lieber Finger Weg von Mehl, Honig oder rohen Eiern!




Dreadlocks färben


Dreadlocks können genauso gefärbt werden wie andere Haare auch, es braucht nur etwas mehr Farbe als vorher. Damit die Farbe auch überall hin gelangt, sollte sie sehr gründlich in jede einezelne Strähne eingearbeitet werden. Ein großer Pinsel kann dabei hilfreich sein, dass sorgt außerdem dafür, dass die Farbe auch ins innere der Dreads gelangt. Ist das nicht der Fall können ungefärbte Haare aus dem inneren, beim Häkeln wieder zum Vorschein kommen. Beim ausspülen sehr sorgfältig vorgehen, Farbreste in den Dreads können später auf der Kleidung abfärben und chemische Prozesse können den Dreadlocks nachhaltig schaden zu fügen. Zu häufiges färben oder zu agressives Färbe/Bleichmittel können die Haare beschädigen und im schlimmsten Fall Haarbruch entstehen lassen, die Dreads werden dadurch eventuell instabil und können abreißen.





Einflechten

Double oder Single ended?


Double ended Dreads/Braids sind im Prinzip doppelt lang. Sie werden in der Hälfte genommen, dort ist ein kleiner Knick, damit die beiden Hälften übereinaner hängen können. DE Dreads/Braids sorgen somit für besonders viel Volumem, außerdem verdeckt die jeweils überliegende Strähne, die verflochtenen eigenen Haare. Single ended Dreads/Braids haben am oberen Ende eine kleine Schlaufe, durch diese wird eine Haarsträhne gezogen, mit der dann geflochten wird. Die meisten Set´s bestehem aus einem Mix (z.B. 30 DE & 20 SE), so entsteht viel Volumen und gleichzeitig wird die Frisur nicht zu schwer.




Waschen und trocknen


Ich empfehle eingeflochtenes 1x pro Woche mit Baby oder Sensitiv Shampoo zu waschen. Dabei reicht es die Kopfhaut vorsichtig einzuschäumen, behutsamkeit verhilft hier gut zur Haltbarkeit. Zum trocknen am besten immer ein frisches Handtuch und genügend Zeit nehmen.




Wie lange kann ich die Frisur tragen?


Pro Durchgang können einflechtereien im Durchschnitt, 6-10 Wochen getragen werden. Je nach Haarwachs Tempo. Es sollten die Ansätze im Auge beahlten werden, wenn sie drohen zu verfilzen- Dreadlocks oder Braids entfernen. Meistens passiert das ab 2-3cm Ansatzlänge (ca. 2-3 Monate)




Wie lange dauert das einflechten?


Je nach Menge und Haarlänge dauert das einflechten im Durchschnitt zwischen 1 und 5 Stunden.




Nehmen meine Haare schaden davon?


Im Gegenteil! Mit eingeflochtenen Dreads oder Braids kannst du komplett auf Stylingprodukte sowie Lockenstab, Glätteisen, Föhn &co. verzichten. Deine Haare machen praktisch Urlaub! Ich empfehle nach jeder Tragezeit eine reichhaltige Haarkur zu machen und mindestens 4 Wochen bis zum nächsten einflechten zu warten.




Was kann alles eingeflochten werden?


Bei L(i)ebe Dreads kannst du dir Dreadlocks oder Braids einflechten lassen. Du hast die Wahl zwischen den Materialien Synthetikfaser oder Wolle.




Welche Kosten kommen auf mich zu?


Ein einmaliger Kostenfaktor ist das Set Dreadlocks/Braids, hierbei handelt es sich meistens um Stückpreise zwischen 3€ & 8€, je nach Variation/Material/Länge/Farbe u.s.w. Du hast die Möglichkeit ein Set direkt bei mir zu bestellen oder ein mitgebrachtes Set einflechten zu lassen. Es gilt ein regulärer Stundensatz ( bitte auf Anfrage).